Stilleben von Edouard Manet "Austern". Ein Teller mit Austern, daneben eine Gabel, eine durchgeschnitte Zitrone und eine leere Austernschale.

23-01-14 Lokus-Gang-Kräuter

Madame übt für den Rundfunkauftritt. Im Briefkasten entdeckte ich die Gasabrechnung für 2022. Die war erfreulich. Unsere letzte eigene Abschlagsanpassung im Spätsommer lief unter der Vorraussetzung „Alle denkbaren Schlechtszenarien treffen ein“. Sie trafen nicht ein. Den Briefkasten passierte ich als ich auf dem Weg zum innerstädtischen Sightseeing war. Er führte mich zu „Berlins No.1 Frische […]

Weiterlesen

Blick bei Nacht auf einen Bus mit geöffneter Tür, der vor dem Kadewe steht. Untere Hälfte: Menschen im Bus. Obere Hälfte: Kaufhaus des Westens.

23-01-13 Rettungsfähigkeit

Früher fragte man Nachbarn nach zwei Eiern. Im Jahr 2023 fragt man sie, ob man temporär die eigene Heizungssteuerung in ihren Wlan-Router stecken darf. Die Aufbäumen der weißen Hinterhofs-Ledercouchpolsterrückseite bewies die prognostizierten Fatal Attraction Qualitäten. Sie bäumte sich heftig auf – heute morgen lag sie quer in der Einfahrt, versperrte den Zugang zum Hof – […]

Weiterlesen

Frontalansicht einer leeren CD. Rund, mit Loch in der Mitte, die beschichteten Kreisflächend spiegeln das Licht.

23-01-12 Spare nicht und fahre Bahn

Madame probt für einen Rundfunkauftritt. Ich fand heraus, dass Berliner Kinder bis zu den Sommerferien 2026 insgesamt 336 berlinspezifisch freie Tage haben werden. (8. März + Ferien). Meine Mathe/Statistik-Einsendeaufgaben vom letzten Wochenende, bei denen ich mir selbst eine Chance etwas größer als 50% zum Bestehen gab, habe ich bestanden. Für Statistik reichte es erwartbar nicht, […]

Weiterlesen

Pony mit vielen Haaren auf einer Bergwiese im Wind. Der WInd lässt die Haare flattern.

23-01-11 Fluffig-Weich-Flauschig

Der Kaptain verschmähte Zebrafleisch. Bar jeder eigenen erlebten Erkenntnis würde ich vermuten, Zebra schmeckt ähnlich wie Pferd. Und Pferd schmeckt toll. Als die neue Waschmaschine kam, rechnete ich mit weniger Verbrauch, mehr Futurismus, weniger Lärm und ich befürchtete mehr „smarte“ Automatik und weniger manuelle Einstellmöglichkeiten. Vielleicht würde auch die Wäsche irgendwie sauberer werden. Welch Irrtum. […]

Weiterlesen

Frontalansicht einer laufenden Miele-Waschmaschine. Im Display steht Waschen 2:32.

23-01-10 Neue Freunde (WWH860 WPS)

Madame fragte bei der letzten Wahl, ob sich bei uns im Bezirk auch der ADFC direkt wählen lässt. Überraschenderweise war das möglich. Saskia Ellerbeck, die Spitzenkandidatin der Grünen für die BVV war Leiterin Wissensmanagement und zentrale Prozesse, ADFC Bundesverband]. Der Bezirk hat es aber auch nötig. Auch wenn die Berliner Bezirksgrenzen im Stadtbild kaum bemerkbar […]

Weiterlesen

Frontalaufnahme der leeren Bosch-Waschmaschine WFL 244F.

23-01-09 friends for life (WLF 244F)

Die weiße Ledercouch ist wieder zurück. Die Polsterrückbank hat den Abtransport anscheinend versteckt im Baustellenschutt verbracht. Der Baustellenschutt verschwand, dafür lehnt die weiße Ledercouchpolsterückwand vor unserer Haustür. Es fühlt sich an wie die Badewannenszene in Fatal Attraction. In anderen News: dort wo einst Ledercouch und alter Reifen auf dem Innenhof lagen, ist nun ein Weihnachtsbaum […]

Weiterlesen

Bühne Dota Kehr. Dota mit Gitarre in der Mitte, links der Bassist, im Hintergrund Maria Schneider am Vibraphn, rechts zwei Bläser.

23-01-08 Mittelinselurlaub

Geschlafen wie gestern. Zwischen 5:30 und 8 (Alltagsaufstehzeit) unruhig mit öfterem Aufwachen. Nachdem mein Körper gegen 8 verstanden hatte, dass kein Wecker klingeln wird, gönnte er mir noch zwei Stunden Tiefschlaf. So grau wie es den Tag über blieb, blieb es ein starker Anreiz, im Bett zu bleiben. Aber die Statistik-Einsendeaufgaben riefen. Erst machte ich […]

Weiterlesen

Diagramm einer Matrixmultiplation, gezeigt durch Kästchensystem mit grünen, roten und blaune Kästchen. Ich versteh es auch noch nicht.

23-01-07 Merken: Morgen weiter bei EA1, Aufgabe 2

Madame brachte einer Biomarktkassiererin den Unterschied zwischen Mangold und Grünkohl bei. Ich dachte, schlafen ist auch nett, aber Madame bestand darauf, dass ich vor Sonnenuntergang das Bett verlasse. Dann Mathe-Einsendeaufgaben. Beispiel (steht natürlich nur sinngemäß in den echten Aufgaben) Ein Tank wird zu Beginn 4 Stunden lang mit einer Flüssigkeit gefüllt, dann wird 4 Stunden […]

Weiterlesen

Polizeiwagen steht zwischen zwei Bürohäusern. Spätabends, es hat geregnet, künstlicher Lichter spiegeln sich, im Hintergrund ein Sonnenuntergang.

23-01-06 Eins, zwei Polizei

Kollege P möchte am Montag beim Strategieworkshop mit nacktem Oberkörper einradfahren und dabei mit vier Bällen jonglieren. Vielleicht habe ich aber auch etwas falsch verstanden. Madame setzte ihre Forschungreihe zu Fahrradmonteur:innen fort. Ich bin zu wochen-end-müde für Integralrechnung (und recht optimistisch für die Zeitplanung meine Einreichaufgaben), so dass ich mir einen freien Abend gönne. Während […]

Weiterlesen

Aufnahme meines Mathe Schmierheftes mit verschiedenen Gleichungen. Quer über die Seite verteilt und selten zu Ende gerechnet. Auf dem Heft ein Kuli, dahinter Schreibtischkleinkrams.

23-01-05 Gozinto (WMDEDGT)

Heute ist immobiler Donnerstag und Hafenstadttag. Das bedeutet, Madame muss frühmorgens nach auswärts, ich darf in der Wohnung bleiben. Der Wecker klingelt um 5:00h, ich setze Kaffee auf, bis um 6:00 Uhr ist das Frühstück durch und Madame verlässt das Haus. Ich mache Katzenaufräumen (also wie Katzenwäsche, aber mit Aufräumen – gibt es das Wort?) […]

Weiterlesen