Beleuchtetes Hoeffner-Möbelhaus vor dramatisch-dunkelblauem Spätsonnenuntergang. Davor ein Radfahrer.

22-11-23 Preisgarantie 12(24) Monate

Madame benötigte 28 Minuten. Kollege C freute sich, denn seine Frau ist Japanerin. Seit katastrophalen Gaspreisnachrichten aus Dithmarschen, wache ich über dem Zeit-Gaspreisindex wie Häuptling Adlerauge. Ich sah ihn noch katastrophaler steigen, dann seit geraumer Zeit fallen. Und langsam wurde ich unruhig, weil ich Angst hatte, er nähert sich der Talsohle und wird demnächst wieder […]

Weiterlesen

Emerila Lagasse und US-Militärkoch beim gemeinsamen Kochen.

22-11-22 /Cleanup-image /Restorehealth

Die Zukunft der westlichen Zivilisation – die Freiheit der Menschheit – hängt entscheidend davon ab, welche Armbinde der deutsche Torwart demnächst bei einem Fußballspiel tragen wird. Zumindest war das mein Eindruck nach dem heut morgigen Hören des Deutschlandfunks. Ich stelle fest, mir geht es mit Fußball wie mit Twitter. Mein eigener innerlicher Abschied liegt länger […]

Weiterlesen

22-11-21 Cinquecento segreti

Eine Korrektur von gestern: Madame schrieb nicht die Adresse eines Bratschenlehrers auf, sondern einer Bratschenlehrerin. Mea culpa. Heute bewachte Madame die Toilette von Messehalle 9c. Auch heute kaufte ich keine Zutaten für Gumbo. Aber ich schrieb den Ansatz eines Einkaufszettels mit dem Madame einkaufte. Da es in Berlin-Schöneberg weder gumbo crabs noch gulf shrimps gibt, […]

Weiterlesen

Blick in der Kirche schräg oben Richtung Altar. Zu sehen, Kreuz, Lampen, ein Teil der Decke.

22-11-20 Boisterous Bourrée

Madame schrieb die Nummer eines Bratschenlehrers auf. Wir begannen mit Sonntagsausschlafen. Die gestrabendige Einladung von Nachbar Z zu Israeli Homefood (Sambusak, Pita und Hummus sowie Falafel „all made from scratch“) hatte Israel-Reise-Erinnerungen und volle Mägen hinterlassen, so dass der Frühstückshunger klein blieb. Während im Deutschlandfunk das Interview der Woche lief, begab ich mich zurück zu […]

Weiterlesen

Screenshot des Java-Hamster-Simulators. Einfaches pac-man-artiges Programm mit Hamstern. Zwei Fenster: eines zeigt den Simulator im Einsatz ein anderen im Hintergrund etwas Code.

22-11-19 Getter setter go

Da wir das Wochenende in Berlin sind, beschloss ich mein Einsendeaufgabenproblem anzugehen. Um für Fernuni-Klausuren zugelassen zu werden, muss ich regelmäßig Einsendeaufgaben abgeben. Im Prinzip handelt es sich dabei meist um ehemalige Klausuraufgaben. Ihr Vorteil: unbegrenzte Bearbeitungszeit und Zugriff auf die Skripte. Ihr Nachteil: sie umfassen sämtliche Themen des Semesters. Eigentlich müsste ich mir also […]

Weiterlesen

Säulen der Schöpfung-Aufnahme des James-Webb-Teleskops.

22-11-18 Wolf-Lundmark-Melotte-Hools

Madame empfiehlt es nicht, am Hohenzollerndamm aus der Ringbahn zu steigen. Auf dem Dach des Hinterhauses standen Zimmerleute und errichteten im Schneesturm einen Dachstuhl. Mein Respekt geht an die Zimmerleute, weniger Respekt an die Dachstuhlausbau-Planer:innen. In Königs Wusterhausen schneite es heftig, in Berlin stürmte es mehr. Der Azubi lobte mich, dass es mir fast peinlich […]

Weiterlesen

22-11-17 Umzug: neue Blogadresse. Iberty.de

Madame fuhr mit der Ringbahn zum Hohenzollerndamm. Ich finalisierte meinen Blogumzug weg von Blogger/Google hin zu WordPress auf selbst gemietetem Server. Die „don’t be evil“-Zeiten bei Google sind schon lange vorbei. Und so richtig Lust auf die Blogplattform hat dort anscheinend auch keiner mehr. Aktuell funktioniert der RSS-Feed mal wieder nicht. Nach 14 Jahren, über […]

Weiterlesen

Erster Eintrag nach 14 Jahren.

Dieses Blog ist neu aber nicht neu. Die ersten 14 Jahre ereigneten sich auf einer anderen Plattform: iberty.net Aber da Blogspot/Blogger offensichtlich jedes Jahr von Google weniger geliebt wird; und da Google jedes Jahr mehr evil wird, wurde es Zeit auf ein selbst betriebenes Blog umzuziehen. Wenn ich nicht vor-mich-hinblogge sondern Versuche, durchdacht zu schreiben […]

Weiterlesen